Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen

UPDATE 08.11.20

1. Geltungsbereich
2. Angebote und Leistungsbeschreibungen
3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss
4. Preise und Versandkosten
5. Lieferung, Warenverfügbarkeit
6. Zahlungsmodalitäten
7. Eigentumsvorbehalt
8. Sachmängelgewährleistung und Garantie
9. Haftung
10. Schlussbestimmungen

1. Geltungsbereich

1.1. Für die Geschäftsbeziehung zwischen der CharakterHolz GmbH, Geschäftsführer Tim Schröder, Florian Ittner und David Kolmstetter, Am Breitenstein 6, 97346 Iphofen (nachfolgend „Verkäufer“) und dem Kunden (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

1.2. Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen, Reklamationen und Beanstandungen montags bis freitags von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr per E-Mail unter info@mr-timber.com

1.3. Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB).

1.4. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verkäufer stimmt ihrer Geltung ausdrücklich zu.

2. Angebote und Leistungsbeschreibungen

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar. Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie. Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Produkten etwas anderes vermerkt ist. Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

3. Bestellvorgang und Vertragsabschluss

3.1. Der Kunde kann aus dem Sortiment des Verkäufers Produkte unverbindlich auswählen und diese über die Schaltfläche [in den Warenkorb] in einem so genannten Warenkorb sammeln. Innerhalb des Warenkorbs kann die Produktauswahl verändert, z.B. gelöscht, werden. Anschließend kann der Kunde innerhalb des Warenkorbs über die Schaltfläche [Weiter zur Kasse] zum Abschluss des Bestellvorgangs schreiten.

3.2. Über die Schaltfläche [zahlungspflichtig bestellen] gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Vor Abschicken der Bestellung kann der Kunde die Daten jederzeit ändern und einsehen sowie mit Hilfe der Browserfunktion „zurück“ zum Warenkorb zurückgehen oder den Bestellvorgang insgesamt abbrechen. Notwendige Angaben sind mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet.

3.3. Der Verkäufer schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann (Bestellbestätigung). Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Verkäufer eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer nach erfolgter Bezahlung das bestellte Produkt innerhalb von 5 Werktagen an den Kunden versendet, übergeben oder den Versand an den Kunden innerhalb von 5 Werktagen mit einer zweiten E-Mail, ausdrücklicher Auftragsbestätigung oder Zusendung der Rechnung bestätigt hat.

3.4. Im Online-Shop stehen dem Kunden grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Direkte Banküberweisung

Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennt der Verkäufer dem Kunden die Bankverbindung in separater E-Mail und liefert die Ware nach Zahlungseingang.

PayPal, PayPal Express

Im Bestellprozess wird der Kunde auf die Webseite des Anbieters PayPal weitergeleitet. Um den Rechnungsbetrag über PayPal bezahlen zu können, muss der Kunde dort registriert sein bzw. sich erst registrieren, mit seinen Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an den Verkäufer bestätigen. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordert der Verkäufer PayPal zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf. Die Zahlungstransaktion wird durch PayPal unmittelbar danach automatisch durchgeführt. Weitere Hinweise erhält der Kunde beim Bestellvorgang.

Zahlung bei Abholung

Bei Auswahl der Zahlungsart Zahlung bei Abholung bezahlt der Käufer die Ware bei der Abholung. Hierfür ist eine vorherige Terminvereinbarung zwingend erforderlich.

Apple Pay

Im Bestellprozess wird auf die Webseite des Online-Anbieters Apple weitergeleitet. Dort können Zahlungsdaten angeben und die Zahlungsanweisung an Apple bestätigt werden. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir Apple zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf und nehmen dadurch das Angebot an.

Amazon Pay

Im Bestellprozess wird auf die Webseite des Online-Anbieters Amazon weitergeleitet. Dort können die bei Amazon gespeicherte Lieferadresse und Zahlungsmethode gewählt und die Zahlungsanweisung an Amazon bestätigen werden. Anschließend wird zu unserem Online-Shop zurückgeleitet, wo der Bestellvorgang abgeschlossen werden kann. Nach Abgabe der Bestellung fordern wir Amazon zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf und nehmen dadurch das Angebot an.

Google Pay

Im Bestellprozess wird auf die Webseite des Online-Anbieters Google weitergeleitet. Dort können die Zahlungsdaten angeben und die Zahlungsanweisung an Google bestätigt werden. Nach Abgabe der Bestellung im Shop fordern wir Google zur Einleitung der Zahlungstransaktion auf und nehmen dadurch das Angebot an.

4. Preise und Versandkosten

4.1. Alle Preise, die auf der Website des Verkäufers angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

4.2. Zusätzlich zu den angegebenen Preisen berechnet der Verkäufer für die Lieferung Versandkosten. Die Versandkosten werden dem Kunden auf einer gesonderten Informationsseite und im Rahmen des Bestellvorgangs deutlich mitgeteilt.

5. Lieferung, Warenverfügbarkeit

5.1. Für Privatkunden und bei Erstaufträgen von Gewerbekunden beginnt die Berechnung der Lieferzeit erst nach vollständigem Zahlungseingang.

5.2. Bei Folgeaufträgen von Gewerbekunden beginnt die Berechnung der Lieferfrist nach Eingang einer separat vereinbarten Anzahlung. Der Restbetrag ist innerhalb von 7 Tagen nach Übergabe der Ware und Erhalt der Rechnung fällig. Bei Bezahlung durch Banküberweisung muss der Rechnungsbetrag bei Fälligkeit auf dem Konto des Verkäufers gutgeschrieben sein.

5.3. Der Verkäufer liefert die Ware an jede Adresse innerhalb Deutschlands (Festland) per Paketversand oder Spedition. Eine Lieferung außerhalb Deutschlands bzw. Inselzustellung bedarf der gesonderten Anfrage und Vereinbarung.

5.4. Für Gewerbekunden gilt: Mit der Übergabe an die Spedition, spätestens aber mit dem Verlassen des Lagers, geht die Gefahr auf den Kunden über. Liefertermine werden nach bestem Ermessen angegeben, sind aber unverbindlich. wir sind zu Teillieferungen berechtigt und bis zu 10% Mehr- oder Mindermengen zu liefern, berechnet werden nur tatsächliche gelieferte Mengen. Schadensersatzansprüche des Kunden wegen verspäteter Lieferung oder Nichterfüllung sind ausgeschlossen, wenn dem Verkäufer nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Teilleistungen und -lieferungen sind vom Käufer abzunehmen und zu bezahlen. Lieferung frei Baustelle / Lager bedeutet Anlieferung ohne Abladen, eine befahrbare Straße zur Anfuhr wird vorausgesetzt. Gibt der Kunde, trotz Aufforderung, innerhalb einer Woche keinen bestimmten Liefertag an, kann der Verkäufer die gesamte Lieferung ohne weitere Fristsetzung vornehmen oder auf Kosten des Kunden einlagern. Dafür anfallende Kosten werden berechnet.

5.5. Sollte die Zustellung der Ware durch Verschulden des Käufers scheitern, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden dem Käufer unverzüglich erstattet.

5.6. Für den Fall, dass die Auslieferung / Zustellung von Bestellungen durch eine Spedition erfolgt, ist der Kunde damit einverstanden, dass seine Kontaktdaten (Name / Adresse / Telefonnummer / Mailadresse) an den Zusteller zum Zwecke der Kontaktaufnahme und Abstimmung eines Liefertermins weitergegeben werden dürfen.

5.7. Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil der Verkäufer mit diesem Produkt von seinem Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert wird, kann der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall wird der Verkäufer den Kunden unverzüglich informieren und ihm ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder der Kunde keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünscht, wird der Verkäufer dem Kunden ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

5.8. Kunden werden über Lieferzeiten und Lieferbeschränkungen auf einer gesonderten Informationsseite oder innerhalb der jeweiligen Produktbeschreibung unterrichtet.

6. Zahlungsmodalitäten

6.1. Der Kunde kann im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus den zur Verfügung stehenden Zahlungsarten wählen. Kunden werden über die zur Verfügung stehenden Zahlungsmittel auf einer gesonderten Informationsseite unterrichtet.

6.2. Ist die Bezahlung per Rechnung möglich, gilt die auf dem Angebot und auf der Rechnung vermerkte Zahlungsfrist. Bei allen anderen Zahlweisen hat die Zahlung im Voraus ohne Abzug zu erfolgen.

6.3. Werden Drittanbieter mit der Zahlungsabwicklung beauftragt, z.B. PayPal, gelten deren Allgemeine Geschäftsbedingungen.

6.4. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug. In diesem Fall hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen zu zahlen.

6.5. Die Verpflichtung des Kunden zur Zahlung von Verzugszinsen schließt die Geltendmachung weiterer Verzugsschäden durch den Verkäufer nicht aus.

6.6. Ein Recht zur Aufrechnung steht dem Kunden nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder von dem Verkäufer anerkannt sind. Der Kunde kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

7. Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Verkäufers.

8. Sachmängelgewährleistung und Garantie

8.1. Die Gewährleistung bestimmt sich nach gesetzlichen Vorschriften.

8.2. Holz ist ein Naturprodukt. Die Bandbreite von natürlichen Farb-, Struktur- und sonstigen Unterschieden und Merkmalen innerhalb einer Holzart gehört zu den charakteristischen Eigenschaften dieses Naturprodukts und stellt keinerlei Reklamations- oder Haftungsgrund dar. Risse, Verfärbungen durch Wettereinflüsse, Axtspuren, Zeichen, Kerben und Zapfenlöcher sind gerade charakteristische Merkmale von Altholz. Als Gebrauchtware weist es in seiner Beschaffenheit bzw. Substanz Schwankungen in Maßen, Strukturen, Farben und Textur auf und kann Spuren ehemaliger Verwendung enthalten. Altholzbalken können eine konische Form aufweisen.

8.3. Abbildungen und Bilder im Online-Shop dienen lediglich der Produktpräsentation und stellen kein rechtsverbindliches Angebot bzw. eine Zusicherung von Eigenschaften, Farbtönen oä dar. Jedwede mit der Ware oder den Angeboten in Zusammenhang stehende Angabe, Aussage oder abgegebene Erklärung, auch in Form von Produktspezifikationen, Produktanforderungen oder dergleichen, dient lediglich der Information und der Beschreibung der Produkte, und ist nicht als Beschaffenheitsangabe, Zusicherung einer Beschaffenheit, Zusicherung einer Eigenschaft oder als Garantie zu verstehen; der Käufer kann hieraus keinerlei Ansprüche gegen den Verkäufer ableiten.

8.4. Bei Mustern von Althölzern und deren Verarbeitung, die aus dem Rückbau ehemaliger Gebäude oder baulicher Anlagen stammen sind Schwankungen in Maßen, Strukturen, Farben, Textur und vom ehemaligen Gebrauch stammende Verarbeitungsmerkmale oder ähnliche Eigenschaften materialspezifisch. Ein Muster stellt daher immer nur einen Ausschnitt aus der zugrundeliegenden Liefermenge dar. Abweichungen in Eigenschaften, die nicht ausdrücklich, schriftlich, zugesichert wurden sind daher möglich und stellen in keinem Fall einen Mangel dar.

8.5. Der Verkäufer bietet alle Produkte in der Ausführung "technisch getrocknet" an, um aktiven Insektenbefall bei Auslieferung ausschließen zu können. Der Verkäufer bittet aber um Verständnis, dass nach diesem Zeitpunkt ein möglicher Neubefall außerhalb seines Einflussbereiches liegt und deshalb nicht ausgeschlossen werden kann. Es wird keine Haftung über etwaige toxische Verunreinigungen, Ablagerungen oder Verstrahlungen übernommen.

8.6. Eine Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich abgegeben wurde.

8.7. Offensichtliche Mängel, Transportschäden, Fehlmengen oder Falschlieferungen sind dem Verkäufer unverzüglich (maximal innerhalb einer Frist von 3 Tagen) anzuzeigen. Beanstandete Ware darf nicht verarbeitet oder eingebaut werden. Im Falle der Haftung des Verkäufers erfolgt nach seiner Wahl eine Ersatzlieferung, Rücknahme der Ware gegen Gutschrift des Kaufpreises oder Nachbesserung.

8.8. Bei Sonderanfertigungen und individualisierten Produkten, inklusive Änderungen von Fixmaßen oder Sortierungen, die nach den individuellen Vorgaben und Wünschen des Käufers (Kundenspezifikation) angefertigt werden und die vom Sortiment des Verkäufers abweichen, ist der Widerruf und die Rücknahme / Umtausch der Ware ausgeschlossen.

8.9. Mitgeliefertes und gekauftes Montagematerial ist vom Kunden bauseits immer vorab auf die Eignung der jeweiligen Verwendung zu prüfen. Die Geltendmachung von Schäden ist ausgeschlossen.

9. Haftung

9.1. Für eine Haftung des Verkäufers auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und -begrenzungen.

9.2. Der Verkäufer haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

9.3. Ferner haftet der Verkäufer für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet der Verkäufer jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Verkäufer haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.

9.4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

9.5. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

10. Schlussbestimmungen

10.1. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Sitz des Verkäufers, wenn der Kunde Kaufmann,juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Hat der Kunde seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebietes der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Verkäufers ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Verkäufer ist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Kunden anzurufen.

10.2. Vertragssprache ist deutsch.

10.3. Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS) für Verbraucher: http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Der Verkäufer ist nicht bereit und nicht verpflichtet an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung